Backup ONE Dell ECS / PowerScale Roadshow in Z├╝rich und Bern ÔÇô Jetzt anmelden!

FAQ

Hier finden Sie die Antworten zu h├Ąufig gestellten Fragen an unser Team

Hier beantwortet unser Supportteam die am h├Ąufigsten gestellten Fragen zu unseren Produkten. Ist die von Ihnen gesuchte Antwort nicht dabei? Bitte z├Âgern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

FAQ zu

CAS

Hier finden Sie Antworten zu den am h├Ąufigsten gestellten Fragen zum Thema Content Addressed Storage

  • Welche Art von Sicherheit bietet CAS Online?

    Der ECS-Online-Service wird in ISO-zertifizierten Rechenzentren in der Schweiz gehostet, die geografisch mehr als 100 km voneinander entfernt sind. Der Zugang ist auf Protokollebene differenziert und verwendet IPSec zur Verschl├╝sselung des Datenverkehrs. Wenn einzelne Client-IP-Adressen an die Online-Infrastruktur weitergegeben werden, kann der Zugang auf bestimmte IP-Adressen beschr├Ąnkt werden.

    Dar├╝ber hinaus werden die ├╝blichen Beschr├Ąnkungen mit ID’s und Secret’s bzw. Pea File implementiert. S3-Verbindungen werden nur ├╝ber https unterst├╝tzt.

  • Welche Compliance-Modi werden unterst├╝tzt?

    Jeder Kundennamensraum kann entweder im Compliance- oder im Non-Compliance-Modus konfiguriert werden. Buckets k├Ânnen diese Einstellung von «nicht konform» auf «konform» ├╝berschreiben. Beachten Sie, dass in konformen Namespaces keine Daten mit einer Aufbewahrungsfrist von Null gespeichert werden d├╝rfen. Konforme Bucket- und Namensraumkapazit├Ąt muss dem Kunden in Rechnung gestellt werden, solange die Daten nicht gel├Âscht werden k├Ânnen.

  • Unterst├╝tzen ARM Centera Systeme die Datenmigration?

    Centera-Systeme, die Advanced Retention Management verwenden, m├╝ssen mit der nativen ECS-Transformation migriert werden. Dies muss mit On-Premise-Systemen geschehen und ein solches On-Premise-ECS muss mit einer passiven Replikation zum Online-System eingerichtet werden.
    Da nur vier eingehende Replikationen unterst├╝tzt werden k├Ânnen, ist es am besten, ein ECS-Bereitstellungsmodell vor Ort zu w├Ąhlen.

  • Welche Leistung kann ich erwarten?

    Die Online-ECS-Systeme starten mit 2-Gigabit-Ethernet-Internetverbindungen und erm├Âglichen eine Skalierung auf mindestens das F├╝nffache dieser Bandbreite.

    Durch die Verwendung der Performance-Modelle der EX500-Knoten werden die Lese- und Schreib-Antwortzeiten die typischen Centera-Antwortzeiten bei weitem ├╝bertreffen. Insbesondere Leseanfragen werden schnell beantwortet. Wie schnell diese Antwortzeiten am Applikationsserver sein werden, liegt jedoch weitgehend ausserhalb der Kontrolle von Backup ONE. Die verf├╝gbaren Bandbreiten erm├Âglichen eine dynamische Skalierung bei zunehmender Auslastung.

  • Auf welchem System basiert die CAS Cloud?

    Der Dienst basiert auf Dell ECS EX500 Performance Nodes mit 8TB-Laufwerken. Dadurch ergibt sich ein optimales Verh├Ąltnis von CPU- zu Festplattenkapazit├Ąt, so dass auch bei gro├čen Migrations- und Ladeauftr├Ągen keine Engp├Ąsse auftreten. Dell ECS unterst├╝tzt als einziges Storagesystem ausser Centera selber das von EMC entwickelte, propriert├Ąre und beliebte CAS-Protokoll.

FAQ zu

Swiss Backup

Hier finden Sie Antworten zu den am h├Ąufigsten gestellten Fragen zu unseren Backupangeboten.

  • Welche Sicherheitslevels erf├╝llen die Rechenzentren?

    Die Rechenzentren von Backup ONE stehen immer und ausschliesslich in der Schweiz und erf├╝llen alle den Tier-IV/-III-Standard. Dies ist der h├Âchste verf├╝gbare Standard und garantiert ein Maximum an (auch physischer) Sicherheit und Verf├╝gbarkeit.

  • Was bringt mir die Georedundanz?

    Georedundanz bedeutet, dass Ihre Daten nicht nur an einem Ort, sondern geographisch verteilt an zwei oder mehr Orten gespiegelt aufbewahrt werden. Der Vorteil liegt darin, dass Ihre Daten immernoch verf├╝gbar sind, sollte eines der Rechenzentren vor├╝bergehend nicht verf├╝gbar sein.

  • Welche Verschl├╝sselungsoptionen stehen zur Verf├╝gung?

    Sie k├Ânnen f├╝r die Verschl├╝sselung Ihrer Backupdaten zwischen AES 128, AES 192 und AES 256 w├Ąhlen. W├Ąhrend alle drei Optionen als nicht knackbar und somit sicher gelten, unterscheiden sie sich in der ben├Âtigten Rechenkapazit├Ąt pro Verschl├╝sselungspaket. In den allermeisten F├Ąllen empfehlen wir, die h├Âchste Verschl├╝sselungsstufe zu verwenden (AES 256). Ausnahmen sind dann, wenn eine CPU aufgrund anderer Tasks bereits stark ausgelastet ist, dann kann diese mit der Wahl einer k├╝rzeren Schl├╝ssell├Ąnge entlastet werden.

  • Wie lange dauert ein Backup?

    Die Dauer der ├ťbertraung h├Ąngt prim├Ąr von zwei Faktoren ab: der Geschwindigkeit der Internetverbindung und der Gr├Âsse der zu ├╝bertragenden Datenmenge. Dabei ist wichtig zu wissen, dass jeweils nur das erste Backup wirklich etwas l├Ąnger dauert. Denn ab dem Zweiten und bei allen darauf folgenden Backups werden jeweils nur die ├änderungen (z.B: einer Datei) ├╝bertragen. Das Vorgehen wird als «Initial Full, Forever Incremental» bezeichnet und sorgt f├╝r eine sehr effiziente Speicherung Ihrer Backupdaten. Trotzdem steht Ihnen jeweils ein Full-Restore f├╝r jeden einzelnen Backupzeitpunkt zur Verf├╝gung, der zur Laufzeit aus der Backupkette generiert wird (Synthetic Full).